VFL Lauterbach - SG Hattenhof 3:3

Mit einem am Ende glücklichen aber verdienten Punktgewinn verabschiedete man sich aus Lauterbach. Im Spiel gegen den bis zum Spieltag Tabellenzweiten sah man ein gut aufspielende SGH, die aber immer wieder von den in der Offensive ebenfalls gut agierenden Gastgebern unter Druck gesetzt wurde. So ging Chancentechnisch die erste Halbzeit ganz klar an den Gastgeber, der aber lediglich einen mehr als umstrittenen Elfmeter verwandelte. Die zweite Halbzeit wiederum war ganz klar unsere Hälfte, hier nutzte Lauterbach aber die sich bietenden Gelegenheiten eiskalt aus.

Das Unentschieden hilft keinem so richtig weiter und obwohl wir nun 8 Spiele hintereinander ungeschlagen sind, treten wir doch irgendwie auf der Stelle. Im nächsten Spiel geht es nun nach Herbstein und gegen den Aufsteiger Vogelsberg. Hier kann man die Serie ausbauen und auch ein 3er ist nicht fernab der Realität.

Unsere Mannschaft:

Dominic Farnung - Julian Huck, Nicolai Weß, Julian Leinweber - Tyrone Suggs, Marcel Gajic (Niklas Matschke) - Nicolas Leinweber (Torsten Malkmus), Pascal Croon, Lukas Matschke - Simon Möller, Daniel Nüchter

SG Hattenhof - Kleinl./Hainzell 1:1

Am Oktoberfest konnte unsere Elf in diesem Jahr nur einen Punkt ergattern und hat so eine große Chance verpasst, noch weiter in der Tabelle zu klettern. Nimmt man das gesamte Spiel, war die Punkteteilung allerdings mehr als gerecht und der Gast hatte mindestens mal genauso viele und wesentlich klarere Chancen wie wir.

Allerdings muss sich unsere Mannschaft den Vorwurf gefallen lassen, phasenweise nicht konzentriert genug agiert zu haben und so dem Gegner frühzeitig den Zahn zu ziehen. Die größte Chance hierzu hatte Pascal Croon, der mit einem Elfmeter sicherlich das Spiel in eine andere Richtung hätte lenken können. So vergab er vom Punkt und statt mit einer Führung ging es mit einem Rückstand in die Pause.

In der zweiten Hälfte und nach einem Platzverweis für Kleinl./Hainzell war unser Team zwar spielbestimmend, der Gast aber bei Kontern brandgefährlich. So hätte Kleinl./Hainzell mehrfach die Vorentscheidung herbeiführen können, aber mehrfach vergaben die Gästestürmer mehr als kläglich.

Für den späten Ausleich sorgte Niklas Matschke in der 87. Minute mit einem Kopfballtreffer nach punktgenauer Hereingabe von Nikolas Leinweber.So kann unsere Elf am Ende mit dem Unentschieden leben, auch wenn Euphorie nach der Siegesserie wieder etwas gedämpft wurde.

Nächsten Sonntag geht es nun zum Spitzenspiel nach Lauterbach, das Richtungsweisend für die gesamte Saison werden kann. Gewinnt man hier, kann man mit dem aktuell Tabellenzweiten punktemäßig gleichziehen und dann vielleicht sogar auf lange Sicht oben mit spielen. Verliert man, findet man sich im Mittelfeld wieder und hat den Anschluss nach ganz oben erst mal verloren.

Unsere Mannschaft:

Dominic Farnung - Julian Leinweber, Nicolai Weß, Lars Michel (Torsten Malkmus)- Tyrone Suggs, Marcel Gajic - Nikolas Leinweber, Pascal Croon, Niklas Matschke - Daniel Nüchter (Mirco Michel), Simon Möller

 

SG Hattenhof - Petersberg II 3:2

Im 5, Spiel gelang unsere Mannschaft endlich der erste Sieg. Gegen den Tabellenletzten aus Petersberg war am Ende unnötiges Zittern in einer Partie, die man eigentlich im Griff hatte, angesagt. Trotz überlegen geführten Spiel verpasste man es aber, den Sack früher zu zu machen und kam so nach dem Anschlusstreffer zum 2:1 nochmal ins Schlingern, ehe dann mit dem 3:1 das Spiel entschieden wurde. Das 3:2 in der letzten Sekunde war dann zwar extrem ärgerlich, aber zu verschmerzen.

Weiterlesen: SG Hattenhof - Petersberg II 3:2

SV Neuhof II - SG Hattenhof

Auch im 4. Spiel gegen eine Reservemannschaft gab es einen absolut verdienten Sieg zu bejubeln. Im quasi Derby, das auf Grund der Spieler des SV kaum noch Nachbarschaftsbrisanz hat, aber dennoch das nötige Feuer hatte, war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Erst als sich die Gruppenligareserve mit 2 Roten Karten selbst schwächte, lagen die Vorteile klar auf unserer Seite.

Unsere Mannschaft:

Dominic Farnung - Julian Leinweber, Nicolai Weß, Julian Huck (Lars Michel) - Marcel Gajic, Tyrone Suggs - Nikolas Leinweber, Pascal Croon, Lukas Matschke (Niklas Matschke)  - Daniel Nüchter (Torsten Malkmus), Simon Möller

Nieder-Moos - SGH 5:5

5 Tore in der Fremde reichten nicht aus, um den ersten 3er der Saison ein zu fahren. Am „Tag der offenen Tür“ durfte nämlich auch der Gastgeber 5 mal einnetzen und so konnte man am Ende die Heimreise aus Nieder-Moos nur mit einem Punkt antreten. Zwischenzeitlich sah es sogar so aus, dass man mit gar nichts zählbarem nach Hause fährt, aber trotz 2 Tore Rückstand und 30 Minuten Unterzahl kämpfte sich unsere Elf noch einmal heran und schaffte den Ausgleich, war am Ende sogar klar überlegen und hätte den Siegtreffer vielleicht sogar noch verdient gehabt.

Es war ein Spiel geprägt von vielen Fehlern in den Hintermannschaften und kuriosen 10 Minuten. Stand es in der 17. Minute noch 0:0, war der Zwischenstand in der 27. Minute bereits 3:2 für den Gastgeber.

Zunächst brachte Pascal Croon nach einer Ecke, die Daniel Leinweber mit gutem Einsatz vom langen Pfosten wieder in den Strafraum passte, unsere Elf in Führung, ehe wir uns mit einem mehr als dämlichen Strafstoß um die Führung brachten. Die Antwort von unserer Seite folgte aber prompt und Torsten Malkmus nutze einen schnell ausgeführten Freistoß zur neuerlichen Führung.

Weiterlesen: Nieder-Moos - SGH 5:5
>
2018  SG Hattenhof  globbers joomla templates