SG Hattenhof - Wart./Salzschlirf 2:2

Die Untentschieden-Könige der A-Liga Fulda/Lauterbach haben wieder zugeschlagen. Mit einem 2:2 in letzter Minute reichte es wieder einmal nicht zu einem Sieg, der eigentlich in der Luft lag. Wieder einmal schaffte man es in den letzten Minuten, wie auch schon gegen FT Fulda, nicht, die knappe Führung über die Zeit zu bringen. Mit einem katastrophalen Ballverlust, der unnötiger war, als ein Kropf, brachte man sich am Ende wieder einmal um den Lohn einer guten zweiten Halbzeit.

Überhaupt kann man aktuell auf sämtliche Spiele der SGH eine Schablone legen und ein Spielverlauf gleicht nahezu dem anderen: in der ersten Halbzeit kann der Gegner noch ganz gut mithalten und es entwickelt sich meist ein ausgeglichenes Spiel, bei dem der Gegner zumeist etwas gefährlicher ist. In der zweiten Halbzeit legt unsere Elf noch zu bzw. der Gegner baut ab und so übernehmen unsere Mannen mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr das Geschehen, ohne aber wirklich klare Verhältnisse zu schaffen. Durch diverse Unachtsamkeit und individuelle Fehler bleibt der Gegner aber gefährlich und hat immer wieder aussichtsreiche Gelegenheiten.

So auch in diesem Spiel, das auf Grund der zweiten Halbzeit klar zu unseren Gunsten hätte ausgehen können. Aber erst die späten Tore von Marcel Gajic und  Nikolas Leinweber liesen unsere Elf in Führung gehen, ehe man sich in der 93. Minute wieder einmal selbst um den Lohn aller Mühen brachte.

Wer weiß, wie viele Spiele dieses Jahr noch stattfinden. Unsere Elf sollte aber in den verbleibenden Spielen endlich mal die gravierenden Fehler abstellen und so viele Punkte wie möglich holen, damit die Tabelle auch das Können und Potential der Mannschaft wiederspiegelt.

Unsere Mannschaft:

Dominic Farnung - Tyrone Suggs, Nicolai Weß, Julian Leinweber - Pascal Croon, Nikolas Leinweber - Lukas Matschke (Torsten Malkmus), Torsten Malkmus (Marcel Gajic), Julian Huck - Daniel Nüchter, Simon Möller

>
2018  SG Hattenhof  globbers joomla templates